Aktuelle Inhalte

ELS - Energieeffiziente Lichtsysteme Bielefeld - Aktuelles Details

ELS-Lichtsysteme überzeugt BVMW-Mitglieder beim Meeting Mittelstand bei GOLDBECK Bau

Leuchtendes Einsparpotential – so der Titel des Meeting Mittelstand am 6. Februar bei GOLDBECK.

Meeting Mittelstand bei GOLDBECK Bau

Das Interesse war groß und spiegelt die Bedeutung wider, die das Thema Beleuchtung in Unternehmen mittlerweile einnimmt. Über 80 Mitglieder des BVMW verfolgten den Fachvortrag von ELS-Geschäftsführer Michael Leeuw zum Thema "Energieeffiziente Beleuchtung".

Nachdem Dipl. Ing. Bernd Bostelmann, Leiter Integrale Planung bei Goldbeck, die Entwicklung und Bedeutung von LED-basierter Beleuchtung für Goldbeck insbesondere in der Büro- und Parkhausbeleuchtung dargestellt hatte, zeigte Michael Leeuw in seinem Vortrag auf, welche Bedeutung die Beleuchtung als Stromverbraucher in Industrie und Handel heute hat, was derzeit als Technologie eingesetzt wird und wie durch den Einsatz von T5 und LED Einsparungen erzielt werden können. Im Bereich von LED wurde durch zahlreiche konkrete Kundenprojekte überzeugend belegt, dass LED als Industriebeleuchtung keineswegs Zukunftsmusik ist, sondern schon heute für die klassische Hallenbeleuchtung als HQL-Ersatz geeignet ist. Die Liste von Unternehmen, die bereits LED-Leuchten von ELS einsetzen (aus der Region u. a. Ninkaplast, Wemhöner, SITA, Claas, Masa, Hanning HEW) war für viele Zuhörer ebenso beeindruckend wie die präsentierten Zahlen, die nachvollziehbar belegten, wie hochwirtschaftlich der Austausch energiefressender HQL-Leuchten durch LED tatsächlich ist.

Den abschließenden Vortrag hielt Klaus Meyer, Geschäftführer von Energie Impuls OWL, ein Verein der u. a. Initiator der LEEN-Netzwerke (Lernende Energie-Effizienz-Netzwerke) ist. Erfahrungen und Beispiele von Unternehmen aus den LEEN-Netzwerk bestätigten die These von Michael Leeuw, dass ein Ersatz von alten HQL-Leuchten durch LED-Hallenspiegelleuchten heute bereits technisch machbar und wirtschaftlich darstellbar sei. Klaus Meyer sprach zudem einen wichtigen Aspekt an, der oftmals unterschätzt wird. Im Rahmen anstehender Energieeffizienzmaßnahmen riet er den verantwortlichen Managern das Thema Beleuchtung als erstes anzugehen, weil hier schnelle und vor allem sichtbare Ergebnisse zu erzielen seien. Dies sei ein wichtiges Stück Motivation für alle Mitarbeiter und die beteiligten Projektleiter in Bezug auf weitere Energieeffizienzmaßnahmen im Unternehmen. Ein durchaus “einleuchtendes” Argument.

Zurück